Karate in Radolfzell

Karate ist eine Kampfkunst, deren Geschichte sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Die Kampfkunst Karate wurde von chinesischen und japanischen Einflüssen geprägt. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Karate nach Japan und von dort aus in die ganze Welt verbreitet.

Als Mitglied im Deutschen Karate Verband (DKV) und Karate Verband Baden-Württemberg (KVWB) bietet das Karate in Radolfzell hervorragende sportliche Entfaltungsmöglichkeiten. Ob als Ausgleichssport, zur Selbstverteidigung oder als Leistungsport, Karate ist immer spannend und bietet einen leichten Einstieg für jung und alt.

Was lernst du im Karate?

Das Karate Training verbessert unsere körperliche und geistige Fittness. Dabei setzen wir unseren Körper gezielt ein, um unsere Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination zu verbessern. Außerdem lernen wir beim gemeinsamen Training eigene Aggressionen zu kontrollieren und den respektvollen Umgang miteinander. Karate-Do (japanisch, Weg der leeren Hand) beinhaltet waffenlose Techniken. Das Training kann in 3 verschiedene Unterpunkte unterteilt werden. 

Kihon - erlernen der Basistechniken

Im Kihon steht das Erlernen und verbessern der Karate - Grundtechiken im Vordergund. Das Üben der einzelne Angriffs und Abwehrtechniken hilft Koordination, Beweglichkeit, sowie Kraft und Schnelligkeit zu verbessern.

Kata - die Form

In einer Kata kämpft man gegen imaginärer Gegner. Dabei werden die Angriffs- und Abwehrtechniken in einer festen Reihenfolge und in verschiedene Richtungen ausgeführt. Das Shotokan Karate beinhaltet insgesamt 27 Katas. Zu Vorbreitung auf jeder Prüfung erlernen wir im Karate eine neue Kata.

Kumite - der Kampf

Im Kumite Training kämpfen wir mit einem Partner oder Gegner. Hier lernen wir, uns auf den Gegner / Partner einzustellen. Beim Kumite Training ist es wichtig, die Techniken schnell, sauber und kontrolliert anzuwenden. Ein schneller Angriff und Treffer kann zu einem wichtigen Punkt in einem Wettkampf führen und unseren Sieg entscheiden. Wird die Technik jedoch unsauber ausgeführt und verfehlt seine Wirkung kann das unseren Gegner in eine bessere Position bringen. Auch wenn wir unkontrolliert schlagen, kann das zu Verletzungen führen die wir im Wettkampf vermeiden wollen. Verletzen wir den Gegner führt das zu einer Disqualifikation.